Auf dem Weg zur Ganztagsschule

 

 

Schon lange ist im Stadtteil bekannt, dass die Betreuungssituation der Kinder nach 13 Uhr nicht einfach ist. Die Grundschule Oberneuland ist nun von der Behörde mit auf die Liste genommen worden, um zur Ganztagsschule entwickelt zu werden. 

Es hat einige Gespräche gegeben und einen Informationsabend im Gemeindehaus mit interessierten Bürgern. Nun geht es weiter in der Planung: “Wir starten mit der sogenannten Phase Null. Das heißt, es wird im nächsten Halbjahr drei Workshops an der Schule geben, die unterschiedliche Themen erarbeiten. Der 1. Workshop befasst sich mit der Bestandsaufnahme und der Analyse. Im 2. Workshop werden unterschiedliche Szenarien entwickelt und Ideen vorgestellt. Der 3. Workshop befasst sich dann mit der Syntheseplanung”, berichtet Dagmar Sense.

Beteiligt an den Workshops sind Vertreterinnen aus der Schule, der Elternschaft, dem Ortsbeirat, der Behörde, dem Architektenbüro, interessierten Oberneulandern und dem BHC. Eine bunte Mischung an Ideen und Personen.  “Wir freuen uns sehr, dass der Ausbau zur Ganztagsschule nun auf mehreren Ebenen angegangen wird, “ so die Grundschulleiterin geggenüber dem Oberneuland Magazin.