Aktuelles

Das Oberneuland Magazin auf Ihrem Smartphone und neu als App!


 

Ab sofort können Sie die komplette Ausgabe vom Oberneuland Magazin mobil lesen.

Stöbern Sie nach Herzenlust in der aktuellen Ausgabe.

 

--->Hier gehts zum ePaper

 

Und jetzt NEU: Oberneuland-App

 

Die neue kostenlose Oberneuland-App informiert über alles Wichtige aus der Region und ist ab sofort im AppStore und bei Google Play erhältlich. 

Einfach im jeweiligen AppStore den Suchbegriff „Oberneuland“ eingeben und gleich herunterladen. 

 

 

Das...

Obst auf den Tisch


Obst auf den Tisch

 

 

Die Sinnlichkeit des Sommers zeigt sich bei einem Marktspaziergang: An den Ständen türmen sich die frischen Ernten, süß duften die Früchte, bunt präsentiert sich das Gemüse. Wenn Kirschen, Pflaumen und Pfirsiche in voller Reife am Baum hängen, Himbeeren und Brombeeren die Sträucher bevölkern, hilft nur eines: Ab an die Küchenmaschine, backen und Freunde einladen. Der Sommer ist halt spontan und gesellig. Wir haben die leckersten Rezepte aus Oberneuland zusammengestellt. Viel Spaß beim Backen und Genießen!

 

 

Voller Geschmack - auch ohne Backen

Es gibt Tage, da bekommt man richtig Lust auf Kuchen – z...

Edelpflaumen & betörende Pfirsiche


Edelpflaumen & betörende Pfirsiche

 

 

 

Reineclaude, Reneklode, Ringlo sind die gebräuchlichsten Namen für die süße Edel-Pflaume, die im 18. Jahrhundert ihren Weg von Asien nach Europa fand. Nur in Frankreich wurden die Sträucher angeblich schon im 15. Jahrhundert angepflanzt. Die Früchte sind je nach Sorte dunkelrot oder gelbgrün, reifen von Juli bis Oktober und sollten zügig verbraucht werden. Im Kühlschrank halten sie sich rund 14 Tage, in der Obstschale vier Tage. Reineclauden sind druckempfindlich und sollten auch deswegen schnell verwendet werden. Als Energie- und Vitaminlieferanten schmecken sie als Kompott, Marmelade, Beilage zu Fleisch und als Grundlage für Liköre. Aber auch...

Obstkuchenfreude – gerne auch mit Kirschen


Obstkuchenfreude – gerne auch mit Kirschen

 

 

Kirschen reifen nicht nach, daher sind sie frisch gepflückt am allerbesten. Zwei bis drei Tage aber sind sie haltbar.

Bauchschmerzen von Kirschen in Kombination mit Wasser gehören ebenso zu den Ammenmärchen wie Ausbuchtungen des Darms durch verschluckte Kirschkerne.

100 Gramm Süßkirschen haben 52 Kilokalorien, sind reich an Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen und enthalten viele Vitamine wie auch das Spurenelement Zink.

Schon in der Jungsteinzeit wuchs in Asien und gemäßigten Klimazonen Europas eine Wildkirsche. Die heutige Form der 

Kirsche stammt aus der Gegend um das Schwarze Meer. 74 v. Chr. nahm Feldherr Lukullus...

Die Stachelbeere – 15 Secret Facts zur Wiederentdeckung des Sommers


Die Stachelbeere – 15 Secret Facts zur Wiederentdeckung des Sommers

Als Kind war sie uns zu sauer, zu haarig, ihre Schale zu hart und der Strauch zu dornig. Ob grün, rot oder gelb – heute sehen wir das Aparte ihrer schimmernden Alabasterhaut, wir lassen uns von ihren Stoppeln am Gaumen kitzeln und genießen die Gleichzeitigkeit von Süß und Sauer. Die Stachelbeere ist die Wiederentdeckung des Sommers.

• Stachelbeer-Herkunft:
Stachelbeeren kommen ursprünglich wahrscheinlich aus dem Himalayagebiet und werden seit dem 14. oder 15. Jahrhundert kultiviert.

• Stachelbeer-Verbreitung:
Die Stachelbeere wächst in ganz Europa und weiten Teilen Afrikas und Asiens. Während die Stachelbeere in Europa meist überall wild wächst, bevorzugt...

Bremer Wochenmärkte: Hier macht Einkaufen Spass!


Bremer Wochenmärkte: Hier macht Einkaufen Spass!

 

Das Flair der vielen Wochenmärkte in Bremen ist einzigartig! Die lebendige Atmosphäre zwischen den Ständen, die Begegnung und der Austausch mit anderen Menschen an der frischen Luft 

laden an unterschiedlichen Standorten im gesamten Stadtgebiet ein. Aber auch die Qualität und die Frische der größtenteils regionalen Waren sprechen für einen Einkauf auf dem Markt. Und gerade jetzt im Spätsommer, zur Haupterntezeit des Jahres, ist das Angebot an Früchten und Gemüse groß. Deshalb ist das Bummeln, Probieren, den Einkauf für die ganze Familie in aller Ruhe genießen und die geschäftige Stimmung auf sich wirken lassen besonders abwechslungsreich. Nehmen Sie sich also...

Garten im Spätsommer


Garten im Spätsommer

 

Noch ist es Sommer, aber der Gärtner denkt schon an den Herbst. 

Denn der Sommer ist im Endspurt,aber noch wärmen die Sonnenstrahlen ein wenig. Dann wird es im Garten 

langsam Zeit, sich mit einigen Arbeiten auf die kühlere Jahreszeit einzustellen.

Sind die Dahlien, Gladiolen und Begonien verblüht, wird es Zeit, sie vor den ersten Nachtfrösten aus der Erde zu holen, um sie frostfrei zu überwintern. Nun ist Platz für die Frühblüher im Beet, denn Zwiebel- und Knollengewächse können bis zum ersten Frost 

gesetzt werden, um sich am neuen Standort richtig einwurzeln zu können. Von den einjährigen Sommerblumen sollte man die Samen...

Bienensterben: Sie brauchen unsere Hilfe!


Bienensterben: Sie brauchen unsere Hilfe!

 

Wären es nur die Imker, die sich um den Fortbestand der Bienen in unserem Lande Sorgen machen, könnte man vielleicht zum Tagesablauf übergehen. Es gibt jedoch genügend Gründe, dass das Problem des Bienensterbens jeden von uns angeht. Bienen sind ein äußerst wichtiger Teil des Kreislaufs der Natur und schließlich des Fortbestehens des Lebens auf der Erde. 

 

Es ist durchaus alarmierend, wenn Derik Eicke zu berichten weiß, dass in China die Blüten von Nutzpflanzen wegen der fehlenden Bienen von Menschenhand mit Q-Tips bestäubt werden.

Was ist nun von dem bedrohlichen Bienensterben zu halten? Der Vorsitzende des Bremer Imkervereins von 1875...

Eberesche: Liebling der Vögel


Eberesche: Liebling der Vögel

 

Nur wenige Bäume sind so genügsam wie die Eberesche oder Vogelbeere, deren korallenrote Früchte jetzt weit in der Landschaft leuchten. 

Für die Förster ist sie vom Holznutzen und der Höhe her nur ein „Baum 2. Ordnung“. Zu Unrecht, meint NABU-

Geschäftsführer Sönke Hofmann, denn das Gehölz biete neben wertvollem Holz vielen Tieren Nahrung und Lebensraum.

Der gelernte Förster zählt die Vorzüge auf: „Die Eberesche ist durch ihre orange-roten Beeren ein hervorragender Futterbaum für Tiere. 

Neben Eichhörnchen und Bilchen futtern auch Amseln, 

Stare und Seidenschwänze die Beeren. So entstand – ganz...

Oberneulander Kürbiswette


Oberneulander Kürbiswette

 

Ende des Monats schlägt die Stunde der Wahrheit: Am Sonnabend, den 23. September um 15 Uhr vor dem Gemeindehaus beginnt das Erntefest der Kürbiswette. Dann wird am Ende feststehen, wer in diesem Jahr den schwersten Kürbis und wer die größte Sonnenblume herangezogen hat.

 

Willkommen im Club!

Der kleine Acker ganz in der Nähe des Bahnhofs wird von mehreren Kürbisfreunden bewirtschaftet. Jeder hat sich da ein Stückchen Land abgesteckt. Gelegentlich trifft man sich zum Fachsimpeln, zu Bier und Bratwurst. Das blieb selbstverständlich den Bauarbeitern am Tunnel nebenan nicht verborgen. Die meisten kommen von außerhalb und fahren nur am Wochenende nach...