Aktuelles

Das Oberneuland Magazin auf Ihrem Smartphone und neu als App!


 

Ab sofort können Sie die komplette Ausgabe vom Oberneuland Magazin mobil lesen.

Stöbern Sie nach Herzenlust in der aktuellen Ausgabe.

 

--->Hier gehts zum ePaper

 

Und jetzt NEU: Oberneuland-App

 

Die neue kostenlose Oberneuland-App informiert über alles Wichtige aus der Region und ist ab sofort im AppStore und bei Google Play erhältlich. 

Einfach im jeweiligen AppStore den Suchbegriff „Oberneuland“ eingeben und gleich herunterladen. 

 

 

Das...

Dreschen mit der Maschine oder mit dem Flegel?


Dreschen mit der Maschine oder mit dem Flegel?

 

Blickfang und Anziehungspunkt beim Treffen der Ackerschlepper war freilich ein Ungetüm von 

Dreschmaschine in voller Aktion. Die Freunde alter Landmaschinen aus Sottrum hatten sie hergebracht.

 

Und nicht nur die Dreschmaschine, sondern dazu etliche andere Geräte, die früher wie selbstverständlich zur Landwirtschaft gehörten, heute jedoch nicht mehr gebraucht werden. Dieser rührige Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, solche Gerätschaften zu sammeln, zu bewahren und vor allem auch zu zeigen, wie Landwirtschaft noch im vorigen Jahrhundert funktionierte. Das zeigten sie in mehreren Vorführungen in Oberneuland.

Beeindruckend an dem...

Tatort Borgfeld


Tatort Borgfeld

 

 

In Borgfeld starteten die Dreharbeiten zu zwei neuen Bremer Tatorten. Das Oberneuland Magazin war dabei...

 

Viele große Lkw standen entlang des Borgfelder Saatlandes,Catering, Maske und Garderobiere. Denn Radio Bremen wählte Borgfeld als einen der Schauplätze und als Drehbeginn für die neuen Folgen des Bremen-Tatorts aus. Das Bremedia-Team und Sabine Postel, Oliver Mommsen und Peter Heinrich Brix drehten ein paar Tage einige Einstellungen in der ruhigen Borgfelder Wohnstraße.

Zum ersten Mal standen Sabine Postel und Oliver Mommsen gemeinsam mit Peter Heinrich Brix vor der Kamera. Zwischen ihnen funkte es sofort und die für den Bremen...

Blonde d’Aquitaine in Oberneuland


Blonde d’Aquitaine in Oberneuland

Er ist Bremens einziger Züchter der französischen Rinderrasse „Blonde d’Aquitaine“. 2009 kaufte Heiko Bömeke die ersten zwei Kühe der Fleischrinderrasse. Bis dahin setzte er auf Limousin-Kreuzungen.

 

Auf dem Fleischrindertag sah er sie zum ersten Mal. „Die willst du auch mal haben,“ sagte er sich. Jetzt stehen in den Wiesen am Hodenberger Deich durch eigene Nachzucht und Zukauf zehn der hellgelben bis weizenfarbenen Rinder. Drei weitere hält er zurzeit im Stall, da die noch zu jung sind, um mit dem Bullen zusammen auf der Weide zu laufen. Unix ist eine Seele von Bulle. Wenn Heiko Bömeke auf die Weide kommt und mit der Brötchentüte...

20 Secret Facts über Brot


20 Secret Facts über Brot

 

 

Ein Tag ohne Brot ist lang, besagt ein russisches Sprichwort. Brot ist für Menschen weltweit ein unverzichtbares Grundnahrungsmittel. Ihm wohnt eine große symbolische bzw. spirituelle Bedeutung inne und so gilt Brot bei vielen Ackerbau treibenden Völkern auch heute noch als heilig. Auch bei uns in Deutschland ist der ofengebackene Teig nicht vom Esstisch weg zu denken. Lesen Sie 20 Secret Facts über des Deutschen liebste Backware.

 

Brot-Historie


Im alten Ägypten war Brot so wichtig, dass es sowohl als Grundnahrungsmittel als auch als Naturalwährung und Opfergabe benutzt wurde.
Bereits 2500 v. Chr. backten die alten Griechen mehr als...

Brotrezepte


Brotrezepte

 

Oberneulander verraten Ihre Brotgeheimnisse.

 

Cordula Tänzer - Ihr Sohn kann sich schon gar nicht mehr an ein Frühstück ohne Hefezopf erinnern. Wohl zu Beginn seiner Schulzeit hatte Cordula Tänzer damit begonnen, einmal pro Woche die Küchenmaschine anzuschmeißen und zu backen. 

Sie backt immer gleich zwei Hefezöpfe, teilt sie und friert sie ein. „Auf das gehaltlose Pappbrot hatte ich keine Lust und viele Weißbrote vom Bäcker schmecken mir einfach nicht“, sagt sie. „Ich mache den Teig morgens, gehe einkaufen, und wenn ich mit meiner Tour durch bin, backe ich das Brot.“

 

...

Oberneuland ist Brotland


Oberneuland ist Brotland

 

 

Es gibt Fladenbrot, Knäckebrot, Roggen-Mischbrot, Toastbrot, Vollkornbrot,  Weißbrot ­–­ und dies sind nur die bekanntesten Brot-sorten. Vor rund 30.000 Jahren soll eine Art Urbrot in den Speiseplan der Menschen nördlich der Alpen gelangt sein, heute ist das deutsche Brot UNESCO-Kulturerbe.

 

Kaum ein Lebensmittel gehört so gleichzeitig zum Alltag und auf die Liste der Verbannung. Obwohl so manche Diät es als ungeeignetes Nahrungsmittel propagiert, das dick mache, strafen die Adipositas-Tabellen diese Theorie Lügen.

Ganze Heerscharen von Wissenschaftlern beschäftigen sich damit, welches Mehl für ein „...

Auf dem Weg zur Ganztagsschule


Auf dem Weg zur Ganztagsschule

 

 

Schon lange ist im Stadtteil bekannt, dass die Betreuungssituation der Kinder nach 13 Uhr nicht einfach ist. Die Grundschule Oberneuland ist nun von der Behörde mit auf die Liste genommen worden, um zur Ganztagsschule entwickelt zu werden. 

Es hat einige Gespräche gegeben und einen Informationsabend im Gemeindehaus mit interessierten Bürgern. Nun geht es weiter in der Planung: “Wir starten mit der sogenannten Phase Null. Das heißt, es wird im nächsten Halbjahr drei Workshops an der Schule geben, die unterschiedliche Themen erarbeiten. Der 1. Workshop befasst sich mit der Bestandsaufnahme und der Analyse. Im 2. Workshop werden unterschiedliche...

Von Draußen nach Drinnen


Von Draußen nach Drinnen

 

 

Der Herbst lässt das Herz derer höherschlagen, die gern kreativ sind und die Schätze der Natur in ihre Dekorations-Ideen mit einfließen lassen. Die Oberneulanderinnen Inka Stege, Karin Manthey und Kathrin Stadeler basteln das ganze Jahr.

 

Seit rund drei Jahren treffen sich die Drei regelmäßig zum Basteln. „Je nach Saison sind es Karten oder Dekorationen“, sagt Inka Stege. „Ein Kranz geht eigentlich immer“, ergänzt Kathrin Stadeler. Für das Oberneuland Magazin haben sie einen Spaziergang gemacht und den Herbst von draußen nach drinnen geholt: Eicheln und Kastanien gesammelt, Walnüsse geknackt und Kürbisse gekauft. Bei...

4. Tabea-Charity-Mahl erzielt Rekordergebnis


4. Tabea-Charity-Mahl erzielt Rekordergebnis

 

 

 

 

 

Das diesjährige Charity-Mahl der tabea Stiftung fand seinen Auftakt mit einem Konzert in der Kirche St. Johann. Dafür hatte das arco-Orchester Bremen Osterholz, unter der Leitung von Sylvia Klingler, Stücke aus verschiedenen Nationen und Kulturkreisen ausgesucht. Ebenso bunt und vielfältig wie die Mitglieder des Orchesters fielen die Melodien aus, die die Kinder und Jugendlichen der siebten bis neunten Klassen der GSO im Repertoire hatten. Danach trafen sich ca. 60 Gäste im Tabeasaal der Gemeinde. Anne Brink und ihr Team vom Oberneulander Kochservice sorgten für köstliche Speisen und ausgesuchte Getränke und Katja...